Was suchen Sie?


Newsletter Anmeldung

hires34173

Sommer 2017

Viel haben wir geschafft. Der Frühlingsbasar war ein toller Erfolg: über 1800 € konnten wir für das Klettergerüst einnehmen - und mächtig Spaß gemacht hat es auch noch. Nun liegt es an unserem Schulträger, das Klettergerüst aufzustellen.

Unsere Arbeit ist beendet. Viele Wünsche der Schulgemeinschaft - z.B. einen Projekttag zum Thema Schülerparlament oder einen sportlichen Schüler-Lehrer-Wettbewerb - haben wir an Frau Trefflich und das neue Schülerparlament weitergegeben. Wir hoffen, sie kümmern sich darum und setzen einige Ideen um.

Vielen Dank an alle, die uns bei unserer Arbeit unterstützt haben. Euer Schülerparlament im Schuljahr 2016/17

 

Januar/Februar 2017

Puh - ganz schön viel zu tun. Wir haben eine Schülerbefragung durchgeführt und uns für ein Klettergerüst auf dem oberen Schulhof entschieden.   Eine Kletterlandschaft soll es werden. Der Förderverein unterstützt uns finanziell dabei. Aber auch wir wollen Geld sammeln für unsere Klettergerüst und haben da schon tolle Ideen. Herr Krehan arbeitet jetzt mit uns an der Umsetzung unserer Wünsche.

Außerdem wollten einige Kinder Spinte in der Schule haben. Auch darum haben wir uns gekümmert. Wir haben die Idee allerdings nicht weiter verfolgt, als wir hörten, dass die Spinte für alle 16.000€ kosten würden. Dafür könnten wir ein tolles Klettergerüst bauen! Dafür würde sich das viele Geld lohnen.

Ein weiteres Thema ist ein Projekttag zum Thema Schülerparlament. Auch den planen wir gerade.

 

Dezember 2016

Wir haben über einen Projekttag gesprochen, an dem wir den anderen Schülern die Arbeit im Schülerparlament näher erklären möchten. Wir fragen nun die Schulgemeinschaft, ob das für sie interessant wäre. Beim Klettergerüst warten wir noch auf weitere Vorschläge. Das Gespräch mit dem Hausmeister haben wir auf die nächste Sitzung im Januar verlegt.

 

November 2016

In der ersten Sitzung, die Anna geleitet hat, haben wir über das Klettergerüst auf dem oberen Schulhof gesprochen. Wir sammeln jetzt Vorschläge, wie es genau aussehen soll. Außerdem haben wir über die Situation mit den Kleiderhaken gesprochen. Hier wird uns bestimmt der Hausmeister helfen. Wir laden ihn zu unserer nächsten Sitzung ein. Am 18.11.2016 führen wir eine Schülervollversammlung durch, damit uns alle besser kennenlernen können.

 

Oktober 2016

Das neue Schülerparlament ist gewählt und hat sich getroffen, um die Schülersprecherin und ihre Vertretung zu wählen. Gewählt wurden Anna (3a) und als Stellvertreterin Naemi (3b).  Alle Mitglieder, ihre Steckbriefe und das Protokoll der aktuellen Sitzung findet ihr an unserer Wand.

 

Im Schuljahr 2015/2016 hat sich das Schülerparlament getroffen, konnte aber keine Projekte abschließen. Eine Idee war ein Klettergerüst auf dem oberen Schulhof. Der Förderverein wird es finanziell unterstützen.

 

Januar bis Ostern 2015

Wir haben die Wochenaufgabe erfolgreich hinter uns gebracht. Demnächst stehen hier Bilder und ein Bericht, den wir zurzeit schreiben. Zum Thema Milch läuft gerade eine Umfrage bei den Eltern, die wir auswerten werden. Wir waren dafür, dass die Einnahmen des Weihnachtsbasars an den Verein von Frau Puderbach gespendet wird und so ist es auch geschehen. Hannah hat an der letzten Lehrerteamsitzung teilgenommen und dort berichtet, womit wir uns gerade beschäftigen. Außerdem hat sie allen Lehrern nochmal gesagt, warum Klassenräte auch für unsere Arbeit so wichtig sind. Die Toilettendienste sind wieder eingerichtet und laufen gut. Dabei hat uns Frau Rosenthal geholfen. Unser neues Projekt ist ein Kickerturnier, das wir mit Herrn Krehan planen. Ihr dürft also gespannt sein, wie es bei uns weitergeht.

 

November/Dezember 2014

Es ist gar nicht so leicht mit der Wochenaufgabe - aber jetzt haben wir eine gefunden. Und bereiten diese gerade vor. Im Dezember hat uns Herr Ledwig in der Schülerkonferenz besucht, er schreibt eine Arbeit über Schülerparlamente, in der wir auch vorkommen. Er war ganz begeistert von unserem Einsatz und wie viel wir schon allein regeln können. Mit der Milch sind wir noch nicht wirklich weiter gekommen, aber wir bleiben dran. Toilettendienste soll es wieder geben und wir  haben über den guten Zweck beraten, dem die Hälfte des Erlöses unseres Weihnachtsbasars zugehen soll. Frau Freiholz nimmt unsere Meinung jetzt mit in die Lehrerkonferenz. Außerdem sollen in allen Klassen Wunschlisten für die Pausenspiele geschrieben werden, die dann an Herrn Orth und den Förderverein gehen, damit unsere Kisten bald wieder gefüllt werden. Ihr seht - wir haben alle Hände voll zu tun und es wird nicht langweilig bei uns.

Heute haben wir die Aufgabenverteilung in unserem Parlament besprochen und haben uns darauf geeinigt, dass wir wieder eine Wochenaufgabe für alle erstellen möchten. Frau Rosenthal hat uns da schon tolle Vorschläge gemacht, die wir weiter ausarbeiten werden. Außerdem kümmern wir uns um die Frage "Milch in der Schule - ja oder nein?".

 

2. Oktober 2014

Heute hat zum ersten Mal das neue Schülerparlament getagt. Wir haben mit Frau Freiholz über die Aufgaben des Schülerparlaments gesprochen und unsere Sprecher gewählt. Und das sind die neuen Schülervertreter:

Nico Menzenbach, Paula Groth (3a), Hannah Maier, Georg Schröter (3b), Elisa Hof, Fabian Schäfer (3c), Niklas Umbscheiden, Hannah Reinhäckel (4a), David König, Lucy Mathies(4b), Ceyda Tasdelen, Sanjana Kopp (4c).

Parlamentssprecherin: Paula Groth

Stellvertretende Parlamentssprecherin: Hannah Maier

 

Juni/Juli 2014

Als letzte "Amtshandlung" planen wir einen Dreck-Weg-Tag. Den werden wir am 14.7. mit allen Kindern und Lehrern der Schule durchführen. Jede Klasse sucht sich dazu einen Bereich aus , der gesäubert und aufgeräumt wird. So kommen die neuen Erstklässler nach den Ferien in eine Schule, die tipptopp sauber ist.

 

April/Mai 2014

Wir haben uns mit dem Text unseres Anrufbeantworters beschäftigt und einen tollen Vorschlag gefunden. David aus der 3b wird unseren AB nun neu besprechen. Einfach mal anrufen.

Als nächstes stellen wir in der Lehrerdienstbesprechung einen Antrag auf einen Aufräumtag. Wir haben viele Ecken in unserer Schule gefunden, die dringend einmal aufgeräumt werden müssen. Das möchten wir zusammen angehen und denken, die Lehrer werden uns dabei unterstützen.

Auch die Ergebnisse des Schülerfragebogens haben wir besprochen.

11. März 2014

Heute trafen wird uns mit den Kindern des Vorschulparlaments, den Walderziehern, Förster Grobbel und Bürgermeisterin Haas im Wald. Wir haben die Plätze für unsere Versammlungsorte festgelegt, geschaut, wo der Bauwagen hingestellt wird und überlegt, was im Wald noch alles zu tun ist, bis wir ihn nutzen können. Und es ist noch sehr viel zu tun!

 

November 2013 - Januar 2014

In den vergangenen Monaten haben wir uns mit den Schulregeln befasst. Sie hängen nun in unserem Schulgebäude im Flur und auch in jedem Klassenzimmer. Wir haben uns zu jeder Regel eine Situatio ausgedacht, nachgetellt und fotografiert. Das war eine Menge Arbeit, aber sie hat sich gelohnt. Nun werden wir uns als nächstes wieder um die Waldklasse kümmern. 

29.10.2013

Heute haben wir Ideen zur Finanzierung unseres Zirkusprojekts im nächsten Sommer ausgetauscht. Wir werden sie jetzt in allen Klassen abstimmen lassen und dann der Lehrerkonferenz vorlegen. Vom Osterbasar über einen Spendenlauf, Flohmarkt bis hin zum Schoko-Lese-Café ist alles dabei.

 

1.10.2013

In der zweiten Sitzung des neuen Schülerparlaments haben wir uns mit der gemeinsamen Einrichtung unserer Waldklasse und des grünen Gruppenraums der KiTa beschäftigt. Dazu waren wir schon im Wald und haben uns das Waldstück angeschaut. Heute trafen wir uns mit dem Vorschul- und Maxiparlament in der Kita, um Ideen auszutauschen und festzuhalten. Richard, den Waldpädagogen, haben wir dabei auch schon kennengelernt. Silke, die Erzieherin, hat unsere Ideen festgehalten. Sie werden nun mit dem Förster Grobbel besprochen. Ein Baumhaus, Baumschaukeln, Sitzstämme, Kletterbäume, und eine Slac Line waren nur einige unserer vielen Ideen.

28.5.2013

Heute besprach das Schülerparlament Lösungsmöglichkeiten für Probleme beim Bustransport und beim Toilettenbesuch. Aus Zeitgründen musste auf das Stellen einer Wochenaufgabe für die ganze Schule verzichtet werden. Aus den Klassen kam die Anregung, den hausaufabenfreien Tag von Donnerstag auf Freitag zu verlegen. In der nächsten Sitzung soll darüber abgestimmt werden. Dazu sind auch je zwei Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der ersten und zweiten Schuljahren eingeladen. Den Beschluss wird Frau Freiholz dann in der Lehrerkonferenz vorstellen.

 

5.3.2013

Heute besprachen die Mitglieder des Schülerparlaments Lösungsmöglichkeiten für kleinere Konflikte in den Klassen. Außerdem arbeitete die Gruppe weiter an ihrem Vorhaben, der Schulgemeinschaft eine neue  Wochenaufgabe zu stellen. Es zeigte sich in der Diskussion jedoch, dass das gar nicht so einfach ist. Man einigte sich darauf, zunächst nach weiteren Ideen zu suchen.

 

Herbst/Winter 2012

In den ersten Sitzungen des neuen Schülerparlaments wurden grundlegende Dinge der gemeinsamen Arbeit besprochen und die Sprecher gewählt. Ab dem kommenden Monat wird das Schülerparlament seine inhaltliche Arbeit aufnehmen.