Was suchen Sie?


Newsletter Anmeldung

Schulsozialarbeiter

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets wurden zwei Jahre lang umfangreiche Gelder zur Verfügung gestellt, um die wichtige Schulsozialarbeit auch an Grundschulen zu etablieren. Was bis dahin nur weiterführenden Schulen vorbehalten war, stand seit Beginn des Schuljahres 2012/13 auch Grundschulen zur Verfügung. Inzwischen sind die Bundesmittel gestrichen, aber auf Grund zahlreicher Initiativen von Schulen teilen sich nun Schulträger und Kreis die Kosten. Bei uns wird dieses Projekt umgesetzt von einer Mitarbeiterin der Jugendhilfe Albatros: Frau Hilckmann. Sie arbeitet mit Klassen, Kleingruppen und einzelnen Kindern. Außerdem bietet sie dienstags einee Sprechstunde für unsere Schülerinnen und Schüler an. Probleme, ob in Schule oder Familie, können so individuell, nah am Kind und auf kurzen Wegen gemeinsam angegangen werden. Schulsozialarbeiter unterliegen der Schweigepflicht- auch dem Jugendamt gegenüber. Wichtig ist allerdings, dass das Elternhaus die Schulsozialarbeit unterstützt und mit dafür sorgt, dass vereinbarte Maßnahmen auch eingehalten werden. Deshalb können Sie der Teilnahme Ihres Kindes an einer Maßnahme der Schulsozialarbeit schriftlich widersprechen. Bei Fragen können Sie sich gern über das Schulbüro an unsere Schulsozialarbeiterin wenden. Sie kann auch für Sie Ansprechpartnerinnen sein.

Wir freuen uns sehr, dass dieses wichtige Angebot auch weiterhin für unsere Schülerinnen und Schüler zur Verfügung steht und werden uns dafür einsetzen, dass dies auch zukünftig so bleibt.